Hockeyherren mit starker Leistung

Hallenhockey Herren 2.Verbandsliga MHSB 2017/18

Sonntag 21.01.2018 in Dresden

12.30 Uhr HC Lauchhammer – ATV Leipzig III 6 – 0 (3-0)
15.00 Uhr SSC Jena II – HC Lauchhammer 6 – 6 (2-3)

Hockeyherren mit starker Leistung
AAm 4.Spieltag der Hallensaison reisten die Herren des HC Lauchhammer nach Dresden und trafen im ersten Spiel auf die Reserve von ATV Leipzig. Das Hinspiel hatte
der HCL klar gewonnen und so waren weitere 3 Punkte fest eingeplant. Lauchhammer bestimmte das Spiel von Beginn an und verpasste einige Chancen um sie in Tore
umzumünzen. Erst nach 6 Minuten gelang Stephan Matuschek die Führung für den HCL. Danach kam Leipzig besser ins Spiel und erarbeitete sich einige
Möglichkeiten zum Ausgleich. Die Abwehr und auch der Torhüter Rico Bortz sorgten dafür das es beim knappen Vorsprung blieb. Kurz vor der Pause erzielte
wieder Stephan Matuschek das 2-0 und quasi mit dem Pausenpfiff konnte Axel
Theurich einen 7-Meter sicher zur 3-0 Führung verwandeln. Auch in der zweiten Halbzeit bestimmten die Herren des HCL das Spiel und konnten trotz schlechter
Chancenverwertung weitere Treffer durch Stephan Matuschek, Max Linger und Michael Matuschek zum Endergebnis von 6-0 erzielen.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den Tabellenführer SSC Jena. Das Hinspiel wurde knapp verloren und man konnte von einer spannenden Partie
ausgehen. Jena gelang durch eine Strafecke nach 9 Minuten die 1-0 Führung. Eine starke Balleroberung durch Max Linger der dann auch noch das Auge für Danny
Treitschke hatte brachte den Ausgleich. Kurz danach traf Axel Theurich zum 2-1 für den HCL. Eine der sonst wenig erfolgreichen Strafecken verwandelte Markus
Gabriel zum 3-1. Auch dieses Spiel war wieder geprägt von viel Einsatz auf
beiden Seiten. Jena nutze die Strafecken effizient aus und verkürzte zum 2-3 kurz vor der Halbzeit.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Herren aus Lauchhammer einen Lauf. Mit zwei Treffern von Stephan Matuschek würde die
Führung auf 5-2 ausgebaut. Nach starker Vorarbeit von Max Linger gelang Maik Holling sogar die 6-2 Führung. Jena gab sich nicht auf und konnte den 6-3
Anschlusstreffer erzielen. Zu diesem Zeitpunkt waren noch 10 Minuten zu spielen.
Leider nutzte der HCL wieder einige Chancen nicht und Jena zeigte den Herren des HCL abermals wie man Strafecken verwandelt und verkürzte mit weiteren Treffern
auf 6-5. Nunmehr ging nicht mehr so viel nach vorn für den HCL und zu viele Bälle wurden leichtfertig und schnell verloren.
Man merkte plötzlich wie nervös Lauchhammer wurde und Jena gelang dann auch der durchaus verdiente
Ausgleich. Beide Teams hatten noch die Chance auf den Siegtreffer aber so blieb es in diesem Spitzenspiel beim hart umkämpften aber gerechten 6-6 Remis.

Lauchhammer spielte mit: Rico Bortz (Tor), Markus Gabriel, Maik Holling, Sascha
Hübner, Max Linger, Stephan Matuschek, Michael Matuschek, Toni Schüler, Axel
Theurich, Danny Treitschke

Alle Ergebnisse des Turniertages gibt es unter Spielplan Herren / Halle 2017_18

Autor:Stephan Matuschek

Das könnte Dich auch interessieren...