Männliche Jugend B ruft beste Saisonleistung ab

Die männliche Jugend B des HCL trat am frühen Sonntagmorgen die Reise ins weit entfernte Sachsen – Anhalt zum Osternienburger HC an. Dort richtete der Cöthener HC die Platzierungsrunde der Altersklasse männliche Jugend B aus. Die sechs angetretenen Mannschaften kämpften in zwei Vorrundengruppen um die Platzierungsspiele 1 – 3. Für den HCL, in die Saison als SG mit dem HC Niesky gestartet, sollte es ein versöhnlicher Saisonabschluss werden, allerdings musste die Mannschaft auf Grund von Verletzungen und Absagen ohne Wechselspieler anreisen.

Im ersten Gruppenspiel traf der Hockeynachwuchs aus der Lausitz auf die gastgebenden Cöthener Hockeyspieler. Nach einem ersten Abtasten gelang dem HCL in einem schnell vorgetragenen Konter die Führung. Danach kamen die Gastgeber immer besser in Schwung und glichen erst aus und gingen dann mit einem abgefälschtem Ball in Führung. Der HCL stand sicher in der Abwehr, aber die cleveren Gastgeber versuchten immer wieder mit Standardsituationen zum Erfolg zu kommen. Einen Siebenmeterball konnte der Knaben A – Torhüter Luca Polenz noch parieren, zwei Strafecken und einen weiteren Siebenmeterball nutzen die die Cöthener zur zwischenzeitlichen 1 – 4 Führung. Nach einem weiteren Treffer des HCL stellte der Gastgeber dann den 2 – 5 Endstand her und gewann am Ende auch verdient in dieser Höhe gegen den HCL.

Das zweite Spiel gegen die Pillnitzer Hockeyfreunde wollte die Mannschaft dann unbedingt gewinnen um die Chance auf den 3.Turnierplatz zu erhalten. Die ebenfalls stark ersatzgeschwächten Pillnitzer kämpften aber verbissen gegen die körperlich robusteren Lauchhammeraner und gingen sogar mit der ersten Torchance in Führung. Jetzt zeigte sich bereits der enorme Kampfgeist und Willen der HCL-Spieler, die auch mit dieser Situation routiniert umgingen und immer weiter konsequent den Ball schnell in den eigenen Reihen spielten. 

So stellte sich am Ende auch der Erfolg ein und die Jungs schafften einen am Ende ungefährdeten 5 – 3 Sieg und damit den Einzug in das kleine Finale.

Im Spiel um Platz 3 traf der HCL nun auf die Jungs vom MSV Börde, die auch im Turnierverlauf eine ordentliche Leistung zeigten und sicher nicht leicht zu besiegen waren. Im besten Saisonspiel der Mannschaft zeigten alle Spieler eine herausragende Leistung, gerade im kämpferischen und läuferischen Bereich. Ohne Wechselspieler gingen alle Spieler diesmal ohne zu murren an ihre Leistungsgrenzen und erkämpften sich zur Pause eine 1 – 1 Remie gegen die Magdeburger. Mit dem Willen und dem Selbstvertrauen aus der ersten Spielhälfte wartete der HCL geduldig auf seine Chancen und nach drei schnell vorgetragenen Kontern stand es plötzlich 4 – 1 für die Lausitzer. Diesen Vorsprung gab die diesmal clever spielende Mannschaft nicht mehr her und erhöhte Ende sogar noch auf 5 – 1 zum umjubelten Endstand. 

Mit dieser tollen Leistung aller Spieler, aus der ich keinen Spieler hervorheben möchte, war der anstrengende Tag schnell vergessen und eine weitere positive Entwicklung der gesamten Mannschaft deutlich sichtbar!

Glückwunsch an alle Spieler und Trainer zu dieser tollen Leistung und natürlich an alle Eltern und Betreuer, die diese personell schwierige Saison so hervorragend unterstützten.

Ein Dank ebenfalls an das Knaben A Team, die immer wieder der Mannschaft halfen und dafür einige Doppelspieltage in Kauf nahmen!

Danke Jungs, so macht Hockey in Lauchhammer mit Euch gemeinsam viel Spaß!!!

Das könnte Dich auch interessieren …