Saisonstart mit zwei Siegen

Der erste Spieltag für die 2. Mitteldeutsche Verbandsliga wurde in Görlitz ausgetragen und hatte für die angereisten Lauchhammeraner Hockeyherren den MSV Bautzen und die Hausherren auf dem Plan.
Im ersten Spiel gegen die taktisch clever agierenden Bautzener, konnten trotz der spielbestimmenden und disziplinierten Spielweise nur wenige Chancen erarbeitet werden.
Die größte konnte der aufmerksame Bautzener Tormann noch mit der Schulter gegen den Posten abfälschen. Die erste Ecke gegen den HCL brachte die Führung für den MSV durch einen unhaltbaren Schlenzer ins Angel. 0:1 zur Pause, gut gespielt und trotzdem musste etwas passieren. Gesagt, getan, die Herren des HCL veränderten die Taktik und griffen nun früher das Aufbauspiel der Bautzener an, was zu schnellen Ballgewinnen und Lücken führte. Die erste Gelegenheit nutzte Danny mit einem sehr platzierten Schuss ins Eck. Der nächste Angriff brachte zunächst nur eine Strafecke, Axel brachte seinen Schuss von der Schusskreiskannte durch die Beine des Torhüters im Tor unter, 2:1 Führung.
Weiter sehr engagiert und laufbereit setzten die Stürmer Bautzen unter Druck und nach einem sehr schönen Aufbau aus der eigenen Hälft war es wieder Danny der unter Bedrängnis aus 7m ins lange Eck einschob.
Doch auch Bautzen bekam durch die pressenden Sturmer des HCL Lücken im Mittelfeld, eine davon konnte wieder nur Regelwidrig verteidigt werden. Ecke, Schuss, Traumtor, wieder ein platzierter Schlenzer in den Winkel, 3:2. Das Spiel wurde in den letzten Minuten nochmal richtig Spannend, da Bautzen den Tormann durch einen weiteren Feldspieler ersetzte. Die Feldüberlegenheit und der nun enorm hohe Druck des MSV forderte nochmal höchste Konzentration in der Abwehrarbeit.
Durch einen Konter in dem sich Max gegen alle behauptete und am Ende Mustergültig für Maik auflegte, kam der HCL mit einem Schlenzer ins Tor zum 4:2 und setzte sich damit gegen starke Bautzener mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung durch.
Der zweite Tagesgegner war die Heimmannschaft aus Görlitz die nach ihrem 3:3 gegen Dresden schwierig einzuschätzen waren. Dennoch gingen unsere Herren mit einem klaren Plan in die Partie. Doch gegen die sehr defensive und auf Konter ausgerichteten Görlitzer gestaltete sich das Spiel zäh, da sich kaum Chancen heraus spielen ließen.
Also mussten Standards her und die kamen:
8.min. Ecke, Sascha unhaltbar, Tor;
11.min. Ecke, Sascha unhaltbar, Tor;
13.min. Ecke für Görlitz, Sascha rettet auf der Linie mit dem Fuß
14.min. 7m für Görlitz, Rico mit einer Heldentat
15.min. Ecke, Markus, Tor
18.min. Ecke Markus, Tor.
Mit 4:0 ging es in die Pause, jetzt hieß es nicht nachlassen, weitermachen und das Tempo hoch halten.
Nachdem in der 2. Halbzeit auf beiden Seiten jeweils eine Ecke vergeben wurde schnürte Sascha den Hattrick. Görlitz verkürzte im Anschluss auf 5:1 und bekam mehr Chancen dafür gab es nun mehr Gelegenheiten für Konter. Rico ließ sich jedoch nicht noch einmal überwinden und köpfte zur Not die Bälle aus dem Kreis. Nachdem Toni sich mit viel Einsatz im Konter dursetzte und den Ball wie im Training auf den 5m Punkt quer spielte konnte Axel ohne Mühe vollenden. 6:1 und die Herren gaben weiter Gas, noch ein Konter, Axel wird auf die Reise geschickt und knallt den Zuckerpass trocken ins lange Eck, Endstand 7:1.
Diese beiden guten Leistungen zum 1 Advent wecken Vorfreude auf das Heimturnier nächste Woche mit den Spielen gegen Cöthen und ATV Leipzig.
Es spielten für den HCL: Rico Bortz im Tor, Markus Gabriel(2), Maik Holling(1), Sascha Hübner(3), Toni Schüler, Axel Theurich(3), Danny Treitschke(2), Max Linger und Kevin Förster.
Bericht:Axel

Das könnte Dich auch interessieren …